Hinweis zur aktuellen Corona Pandemie

auf Grund der gültigen bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung
(11. BayIfSMV) vom 15. Dezember 2020 ist ein persönlicher Kundenkontakt derzeit nicht möglich.

Wir stehen Ihnen trotzdem unter der Telefonnummer 09973/8430-0 oder per E-Mail
an die Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! während unserer Geschäftszeiten

Montag-Donnerstag: 07:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 16:30 Uhr sowie Freitag 07:00 – 12:00 Uhr

weiterhin zur Verfügung.

Bei Störungen der Strom- oder Wasserversorgung ist unser technischer Notdienst unter folgenden Rufnummern erreichbar:
Störungsdienst Strom:   0172 63 27 504
Störungsdienst Wasser: 0172 63 27 505

Einzahlungen sind derzeit nur bargeldlos möglich.
Bitte überweisen Sie den entsprechenden Betrag unter Angabe des Verwendungszwecks auf eines unserer Konten.
Die Angaben zur Bankverbindung finden Sie auf der Rechnung.

Lieferdienste melden sich bitte vorab telefonisch.

Wir bitten um Ihr Verständnis und wünschen Ihnen Gesundheit, frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2021.

Ihre Stadtwerke Furth im Wald

Jahresablesung Strom und Wasser 2020
Unsere Stromableser kommen dieses Jahr nicht zu den Kunden ins Haus

 

Sehr geehrte Kunden,

um die Ausbreitung des Coronavirus in Furth im Wald zu verlangsamen und um unsere Kunden und Mitarbeiter vor einer möglichen Ansteckung zu schützen, wird dieses Jahr auf die Ablesung vor Ort durch Stadtwerkepersonal verzichtet.

Im November werden/wurden Ablesekarten versandt, welche Sie bitte in der genannten Frist ausgefüllt an uns zurücksenden. Die Zählerstände können Sie auch über die Homepage www.stadtwerke-furth.de, per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Fax 09973/843050 an uns übermitteln.

HIER finden Sie Hilfestellungen zur Ablesung. Sollten Ihnen die Ablesehilfen nicht weiterhelfen, können Sie sich gerne auch telefonisch an unsere Mitarbeiter wenden (09973/8430-10 oder -28).

Die Further Stadtwerke wissen um den Mehraufwand und möchten sich schon jetzt bei Ihnen für die Zusammenarbeit bedanken!

ZU DER ZÄHLERSTANDSÜBERMITTLUNG

ZU DER ABLESEHILFE

 

Wasserzähler vor Frost schützen

Im Interesse unserer Kunden weisen wir darauf hin, dass Frostschäden am Wasserzähler gem. AVBWasserV vom Hauseigentümer zu tragen sind. Zur Vorbeugung sollten die Wasserleitungen, einschließlich Wasserzähler, Ventile oder Druckminderer, in den Hausanschlussräumen mit geeignetem Material isoliert werden.

Des Weiteren empfehlen die Stadtwerke alle frostgefährdeten Abnahmestellen vorübergehend stillzulegen und zu entleeren.

Ladeeinrichtungen Elektrofahrzeuge

Ladeeinrichtungen mit einer Gesamtleistung von 3,6kVA bis 12 kVA an einem Netzanschluss sind beim zuständigen Netzbetreiber zustimmungspflichtig.

Ab einer Gesamtleistung von 12 kVA ist zusätzlich zur Anmeldung auch eine Beurteilung und Zustimmung durch den Netzbetreiber vor dem Anschluss und Betrieb einer Ladeeinrichtung notwendig.

Der entsprechende Vordruck zur Anmeldung einer Ladeeinrichtung steht Ihnen als Download im PDF Format


zur Verfügung.

Wir möchten Sie auch darauf hinweisen, dass beim Betrieb einer Ladeeinrichtung ein RCD erforderlich ist, der zum einen den Schutz vor gefährlichen Körperströmen im Fehlerfall bietet
und zum anderen verhindert, dass ein eventuell vorhandener vorgeschalteter RCD (unbekannten Typs bzw. des Typs A) durch einen Gleichfehlerstrom der Ladeeinrichtung nicht mehr auslöst.

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren Elektrofachbetrieb.

Technische Anschlussbedingungen 2019 Niederspannung

Mitteilung gemäß § 4 Abs. 3 NAV – Änderung der Technischen Anschlussbedingungen


Hiermit teilen wir Ihnen gemäß § 4 Abs. 3 der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss und dessen Nutzung für die Elektrizitätsversorgung in Niederspannung (Niederspannungsanschlussverordnung – NAV) mit, dass die Stadtwerke Furth im Wald GmbH & Co. KG die Technischen Anschlussbedingungen TAB 2019 für den Anschluss an das Niederspannungsnetz in der Form des vom Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. – BDEW herausgegebenen Musterwortlautes ab dem 01.05.2019 verwendet.

Die technischen Anschlussbedingungen 2019 Niederspannung stehen als Download zur Verfügung.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.